Ein Drittel aller Patienten in Berlin wird jedes Jahr in einer von über 100 Kliniken und Institutionen der Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH behandelt. Das sind insgesamt fast eine halbe Million stationäre und ambulante Behandlungen im Jahr. „Als größter kommunaler Krankenhauskonzern Deutschlands ist Vivantes Vorreiter einer sich im Wandel befindlichen Branche. Patienten agieren heute anders als noch vor 10 Jahren. Der digitale Patient gewinnt an Bedeutung und rückt immer mehr in den Fokus“ erläutert Gunther Nolte, CIO bei Vivantes, die verstärkte Hinwendung zu digitalen Patientenserviceangeboten. Und weiter: „Über samedi wollen wir die Kommunikation mit Patienten verbessern und relevante Informationen über verschiedene digitale Kommunikationskanäle behandlungsbegleitend bereitstellen. Zudem ermöglichen wir unseren Patienten institutionsübergreifend den Service der Online Terminbuchung. Die Einhaltung der Datenschutzvorgaben und die persönliche Einwilligung der Patienten zur Teilnahme sind dabei selbstverständlich.“

Gleichzeitig sieht sich Vivantes längst nicht mehr nur als Krankenhausunternehmen, sondern als weitverzweigtes Gesundheitsnetzwerk, in dem stationäre wie ambulante Bereiche eng miteinander verknüpft sind. In den 13 medizinischen Versorgungszentren werden jährlich bis zu 100.000 Patientinnen und Patienten in teils hochspezialisierten Facharztpraxen auch ambulant versorgt. „Mit samedi können sich unsere MVZ und Reha-Einrichtungen noch besser mit den Krankenhäusern vernetzen und auch die sektorenübergreifende Zusammenarbeit mit externen Zuweisern und Krankenkassen lässt sich deutlich einfacher organisieren“, veranschaulicht Nolte die zukünftigen Einsatzgebiete von samedi.

Hochsichere Web-Software für alle Sektoren
Schon heute vertrauen rund 4.500 Praxen und 200 Kliniken in Deutschland, Österreich und der Schweiz dem webbasierten Angebot der samedi GmbH und nutzen die Lösungen zur klinikübergreifenden Ressourcenplanung, zum Aufbau von Klinikportalen und Zuweisernetzwerken, zum Monitoring und Qualitätsmanagement sowie zur Etablierung von Patientenportalen. Bereits über 500.000 Patienten besitzen ein kostenloses samedi Benutzerkonto, in dem sie neben den eigenen Arztterminen auch ihre Gesundheitsdaten verwalten und den entsprechenden Behandlern zur Verfügung stellen können. samedi hat sich in den vergangenen Jahren insbesondere aufgrund der hohen Sicherheitsstandards sowie der Interoperabilität einen Namen gemacht. „Unsere Online-Lösungen basieren auf einer eigens entwickelten Verschlüsselungsarchitektur, die zum Patent angemeldet ist und sind TÜV-geprüft. Darüber hinaus bieten wir ein HL7-Gateway und Schnittstellen zu über 30 Praxissystemen. So steigern wir die Informationsvernetzung und reduzieren gleichzeitig die Komplexität“, erklärt Prof. Dr. Alexander Alscher, Geschäftsführer der samedi GmbH, die Vorzüge der Web-Software.

„Wir sind sehr stolz, dass sich unsere hochsichere Vernetzungslösung im Rahmen der öffentlichen Ausschreibung hinsichtlich Wirtschaftlichkeit, Qualität und Funktionalität durchgesetzt hat und samedi innerhalb der nächsten 2 Jahre in allen Vivantes Einrichtungen eingeführt wird“, freut sich Katrin Keller, ebenfalls Geschäftsführerin der samedi GmbH. Damit kommt das Unternehmen seinem selbst erklärten Ziel, medizinische Informationen zu vernetzen, an allen behandlungsrelevanten Stellen zur Verfügung zu stellen und letztendlich die Versorgungsqualität für Patienten zu verbessern, einen entscheidenden Schritt näher.

Über Vivantes
Das Unternehmen hat sich als größter kommunaler Krankenhausträger Deutschlands mit einem Marktanteil von ca. 30 Prozent seit Jahren fest auf dem Berliner Krankenhausmarkt etabliert. Zur Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH gehören derzeit 9 Krankenhäuser, 13 Pflegeheime, 2 Seniorenwohnhäuser, eine ambulante Rehabilitation, 13 Medizinische Versorgungszentren, eine ambulante Krankenpflege, ein Hospiz sowie Tochtergesellschaften für Catering, Reinigung und Wäsche. Der Vivantes-Konzern mit über 15.000 Mitarbeitern versorgt jährlich mehr als eine halbe Million Patienten auf höchstem medizinischem Niveau und erwirtschaftete im Berichtsjahr 2016 ein Jahresergebnis in Höhe von 13,2 Millionen Euro.

www.vivantes.de

Über samedi
samedi ist eine Web-Softwarelösung (SaaS) zur gemeinsamen Patientenkoordination im Gesundheitswesen vom Online-Arzttermin, Zuweisung, Fallsteuerung bis zu Managed Care. Die Steuerung der sektorenübergreifenden Behandlungspfade zwischen Arztpraxen, Kliniken, Patienten, Kostenträgern und anderen medizinischen Dienstleistern wird über samedi entsprechend höchster Sicherheitsanforderungen und vielfältiger Schnittstellenangebote umfassender und zugleich effizienter gestaltet. Derzeit nutzen über 5.000 Einrichtungen im Gesundheitswesen samedi zur Steuerung von bisher 9 Millionen Patienten.

www.samedi.de

Beliebte Artikel

Kooperation mit Siemens Healthineers sorgt für erw…

Materialise, führender Anbieter von Lösungen für 3D-Druck in der Medizin, und Siemens Healthineers, ein führendes Medizintechnik-Unternehmen, bringen gemeinsam die Materi...

Digital Health Society EU-Initiative von Estland b…

Der internationale Digital Health-Tag (15. November 2017) beim HEALTH IT FORUM auf der MEDICA stand unter dem Motto „Digitale Medizin - Strategie für Europas Bürger und P...

Der Health Innovation Port (HIP) öffnet seine Tore

Der Health Innovation Port (HIP) auf dem Philips Campus in Hamburg-Fuhlsbüttel wurde Anfang des Jahres gegründet und ist schon jetzt zum offiziellen Startschuss ein inspi...

medatixx für DALE-UV und Früherkennungskoloskopie …

Die Praxissoftware medatixx des gleichnamigen Herstellers wurde jetzt von der DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung) für das DALE-UV-Verfahren zertifiziert. Damit...

Anästhesiologie - das neue Fachgebiet in UpToDate

Ein Jubiläum - und ein starkes, ergänzendes Angebot: Wolters Kluwer feiert 25 erfolgreiche Jahre von UpToDate und stellt zugleich sein 25. Fachgebiet vor. Mit der Anästhe...

Fachforum Telematik veröffentlicht Positionspapier…

Als Ergebnis seiner letzten Sitzung hat das Fachforum Telematik der ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH in Bochum ein Positionspapier verabschiedet, welches we...

MEDICA 2017: NRW-Staatssekretär Heller informiert …

Anlässlich der diesjährigen MEDICA besuchte Staatssekretär Dr. Edmund Heller vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen den „Lande...

Mediziner und Software-Entwickler trainieren neue …

Allmählich halten sie Einzug in Krankenhäuser und Arztpraxen - lernfähige Computerassistenten, die die Ärzte bei ihren Diagnosen und Therapieplanungen unterstützen. Bisla...

Schnell, sicher und strukturiert zum Befund

Die Befundung ist der Radiologen täglich Brot und bildet die Basis vieler Therapieempfehlungen. Zu Zeiten stetig steigender Untersuchungszahlen und komplexerer Krankheits...

MEDICA 2017: NRW-Gesundheitsminister Laumann infor…

Mit dem Auftakt der MEDICA stattete Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, am Montag, den 13. November, dem „Lan...

Der „8. Nationale Fachkongress Telemedizin“ in Ber…

Bereits zum achten Mal veranstaltet die Deutsche Gesellschaft für Telemedizin e. V. (DGTelemed) am 11. und 12. Dezember 2017 den „Nationalen Fachkongress Telemedizin“ im ...

conhIT-Nachwuchspreis 2018: Junge Healthcare IT-Ta…

Ob Robotik-Experte oder Software-Entwickler für das papierlose Krankenhaus: Im Zuge der Digitalisierung des Gesundheitswesens werden Fachkräfte in der Medizininformatik h...

(HEALTH IT) SPACE