Off Canvas

 
medavisDr. Ulf Blecker ist immer dann da, wenn die Profi- und Nachwuchsfußballer von Fortuna Düsseldorf sowie die Eishockeycracks der Düsseldorfer EG trainieren und spielen. Der Mannschaftsarzt kümmert sich dann um verletzte Spieler. Seit drei Jahren arbeitet er mit dem Radiologen Ioannis Anastasiou vom Medizinischen Versorgungszentrum radios in Düsseldorf zusammen. Bilder und Befunde werden dabei seit 2018 mittels Überweiserportal des Karlsruher IT-Dienstleisters medavis ausgetauscht.

„Wir haben die Lösung auch wegen der Kooperation mit Dr. Blecker eingeführt, bieten sie aber natürlich allen Zuweisern an. Das ist ein sehr unkompliziertes Instrument, um sich den Bilddatenaustausch über CD-ROM mit seinen ganzen Problemen zu ersparen“, beschreibt Anastasiou die Lösung. Die Zuweiser können sich ganz einfach mit einem normalen Webbrowser in das Portal einloggen und auf die Daten ihrer Patienten zugreifen. Und es ist ganz einfach einzurichten. Eine Software muss nicht installiert werden, da es sich um eine reine Onlinelösung handelt. Der Zugang erfolgt über eine Zwei-Faktor- Authentifizierung mittels Mailadresse und Telefonnummer.

Ständig abrufbar, auch unterwegs

Einfach ist auch die Anwendung. Im Fall einer Verletzung telefoniert Dr. Blecker mit Anastasiou. Der steht den beiden Clubs rund um die Uhr zur Verfügung, auch an den Wochenenden. So wird in der Regel in weniger als zwei Stunden nach dem Ereignis ein MRT erstellt. Die Bilder kann Dr. Blecker bereits abrufen, wenn der Spieler noch in der Röntgenpraxis ist, der Befund folgt schnellstmöglich. In seiner Praxis tut er das über seinen PC, unterwegs mit seinem Laptop. „Teilweise schicke ich die Bilder dann noch an die Physiotherapeuten bei der Fortuna oder der DEG weiter, so dass die auchschon wissen, was auf sie zukommt. Schließlich stimmen wir gemeinsam die passende Therapie ab“, so der Orthopäde.

Schnell, einfach und sicher

Den größten Vorteil des Überweiserportals sieht Dr. Blecker in der sofortigen Verfügbarkeit der Bilder. „In der sportmedizinischen Diagnostik ist eines besonders wichtig: die Schnelligkeit. Der Trainer und die anderen Verantwortlichen wollen sofort wissen, was los ist, wie lange ein Spieler womöglich ausfällt. Diese Kommunikation können wir jetzt deutlich beschleunigen“, so der Orthopäde. Zudem sieht er im engen Austausch, bei dem beide - Radiologe wie Mannschaftsarzt - die Bilder öffnen und betrachten können, auch einen Lerneffekt für sich. „So kann ich die Verletzung besser einschätzen und die Therapie zielgerichtet planen“, sagt Dr. Blecker.

So wie Dr. Ulf Blecker ist auch Ioannis Anastasiou sehr zufrieden mit dem medavis Überweiserportal. „Die Lösung hat sich seit den Anfängen äußerst positiv entwickelt. Sie läuft schnell, auf jeder Hardware, stabil und zuverlässig. Abgerundet wird das Überweiserportal durch die neuen Features zur Darstellung auf Smartphones. Wir bei radios möchten es nicht mehr missen.“

Unternehmensprofil

Newsletter

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter, um immer die neuesten eHealth Nachrichten und Stellenangebote zu erhalten!