Das Software- und Systemhaus MicroNova mit Hauptsitz in Vierkirchen bei München ist auf Erfolgskurs: Inzwischen beschäftigt das Unternehmen, das 2017 sein 30-jähriges Bestehen feierte, 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Das Software- und Systemhaus durfte im April 2018 die 250. Mitarbeiterin begrüßen: Juliana Ferreira dos Santos (28) verstärkt das Automotive-Team in Leonberg, das für einen Sportwagenhersteller in Baden-Württemberg Testlösungen entwickelt und betreut. „Gleichzeitig bei so vielen verschiedenen Entwicklungsthemen dabei zu sein, ist für mich absolut faszinierend. Auch das junge und dynamische Team in Leonberg und der gute Ruf von MicroNova haben mir meine Entscheidung bei der Jobsuche sehr leicht gemacht“, sagt die in Salvador geborene Brasilianerin.

Gelebte Diversität im Mittelstand
Die Voraussetzungen dafür bringt Juliana Ferreira dos Santos zweifelsfrei mit: Aufgewachsen in der 23-Millionen-Metropole Sao Paulo, hat sie im Anschluss an ihre Ausbildung als Elektrotechnikerin noch in Brasilien Physik studiert. Seit 2010 wohnt sie in Deutschland und hat in Würzburg den Studiengang Computational Mathematics an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg erfolgreich abgeschlossen. Nach einer Werkstudenten-Tätigkeit im IT-Bereich absolvierte die Ingenieurin zudem ein freiwilliges Praktikum bei Porsche Engineering zu den Themen Simulation und Software-Entwicklung.

„Jedes Unternehmen muss dankbar sein, Mitarbeiterinnen wie Juliana Ferreira dos Santos zur Belegschaft zählen zu dürfen. Studien zeigen immer wieder, dass Diversität ein wichtiges Gut für Erfolg ist. Für uns sind der Mensch und seine Fähigkeiten ausschlaggebend, nicht das Alter, das Geschlecht oder die Herkunft“, sagt Orazio Ragonesi, der als Vorstandsvorsitzender der MicroNova AG auch den Bereich Personal verantwortet. Und er liefert gleich noch einen Beleg: Bereits zum 25-jährigen Jubiläum 2012 waren - und das mit damals „nur“ etwa 150 Mitarbeitern - Menschen aus 18 Nationen bei MicroNova beschäftigt; heute sind es bereits 22 Herkunftsländer.

Erfolgreiches Wachstum an jetzt neun Standorten
Nicht nur die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat in den zurückliegenden fünf Jahren stark zugelegt: Waren es 2012 noch Vierkirchen, Wolfsburg und Ingolstadt sowie ein Schwesterunternehmen in Kassel, beschäftigt die MicroNova Group nun Mitarbeiter an neun Standorten. Neu hinzugekommen sind Leonberg, Friedrichshafen und Braunschweig sowie zwei Niederlassungen der tschechischen Tochterfirma cz.MicroNova s.r.o. Dabei behält das Unternehmen seine Wurzeln stets im Blick. Mit als Beleg dafür darf die Tatsache dienen, dass die ersten Mitarbeiter von MicroNova auch nach mehr als 30 Jahren nach wie vor „an Bord“ sind.

Unternehmensprofil

Beliebte Artikel

CompuGroup Medical SE übernimmt Telemedizin-Dienst…

Die CompuGroup Medical SE (CGM) hat zum 1. April die La-Well Systems GmbH aus Bünde übernommen. Durch die Akquisition des Anbieters der Videosprechstundensoftware elVi® u...

Erste Seamless Solutions-Lösungen auf der conhIT z…

Am 17. April 2018 wurden auf der conhIT die ersten Seamless Solutions-Lösungen zertifiziert: Der Universal Archive Viewer ergänzt das PEGASOS ECM-System der Firma Marabu ...

medatixx: mHealth-Angebote auf der conhIT im Fokus

Der Praxissoftwareanbieter medatixx stellte auch in diesem Jahr seine Innovationsfähigkeit unter Beweis: Mit dem medatixx-AppPoint und der Patientenservice-App x.patient ...

(HEALTH IT) SPACE