DGNDas Deutsche Gesundheitsnetz erfüllt die Anforderungen der beiden aktuellen ISO/IEC-Normen 27001:2015 sowie 9001:2015. Im vierten Quartal 2017 hat der Düsseldorfer IT-Dienstleister die jeweiligen Audits für die Re-Zertifizierung erfolgreich absolviert.

Bereits seit 2005 ist das DGN ein durch die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) zugelassener KV-SafeNet-Provider. Im Jahr 2014 hatte das Unternehmen sein Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) für den Betrieb der KV-SafeNet-Infrastruktur erstmals gemäß ISO/IEC 27001:2013 zertifizieren lassen. Nachdem die Überprüfungsaudits für die Jahre 2015 und 2016 erfolgreich abgeschlossen wurden, stand 2017 das Erstaudit für die turnusmäßige Re-Zertifizierung gemäß dem Regelwerk ISO/IEC 27001:2015 an. Dieses hat der eHealth-Spezialist im November 2017 erfolgreich absolviert. "Damit zählt das DGN zu den wenigen Providern, deren KV-SafeNet-Betrieb nach ISO/IEC 27001:2015 zertifiziert ist", berichtet DGN-Geschäftsführer Armin Flender.

Das bis 2020 gültige Zertifikat ist ebenfalls eine wichtige Voraussetzung für den Weiterbetrieb des Breitband-KV-Backbones, der im vergangenen Jahr neu ausgeschrieben worden war. „Nachdem wir die Infrastruktur im Jahr 2009 aufgebaut und im vergangenen Oktober zum dritten Mal in Folge den Zuschlag erhalten haben, sind wir nun weitere drei Jahre für das technische Management und die Sicherstellung des Betriebs des KV-Backbones verantwortlich“, so Flender weiter. Der KV-Backbone ist das zentrale Element des Sicheren Netzes der KVen (SNK), Deutschlands größtem Gesundheitsnetz für Online-Kommunikation mit mehr als 120.000 angeschlossenen Ärzten und Psychotherapeuten.

Die Norm ISO/IEC 9001 ist eine weltweit anerkannte Zertifizierung für das Qualitätsmanagement eines Unternehmens und legt fest, wer für welche qualitätsrelevanten Tätigkeiten verantwortlich ist und welche Vorgehensweisen dabei einzuhalten sind. Im Jahr 2007 hatte das DGN die Services zur Absicherung elektronischer Geschäftsprozesse in seinem Trustcenter erstmals nach dieser Norm zertifizieren lassen. Ein Audit im Dezember 2017 hat den Nachweis erbracht, dass der Vertrauensdiensteanbieter (VDA) auch die Forderungen der aktuellen ISO-Norm 9001:2015 erfüllt. Das Zertifikat ist bis Ende November 2019 gültig.

Unternehmensprofil

Beliebte Artikel

KIS-Systeme in Deutschland: Philips und Deloitte s…

Mit den heutigen Krankenhausinformationssystemen (KIS) werden die Möglichkeiten der Digitalisierung nicht ausgeschöpft. Das macht eine Befragung zur aktuellen Situation a...

Für ein sicheres Gefühl: Mit dem neuen Eversense® …

Das innovative Eversense XL CGM System (Continuous Glucose Monitoring) misst selbständig und kontinuierlich die Glukosewerte - und gibt so Menschen mit Diabetes ein siche...

Verleihung des Marken-Awards: Philips erhält Preis…

Keiner anderen Marke ist in den vergangenen Jahren die digitale Transformation so erfolgreich gelungen wie Philips. Zu diesem Ergebnis kam die hochkarätig besetzte Jury d...

PEGASOS wird zentrales ECM-System im Klinikum Brau…

In einem umfangreichen Ausschreibungsverfahren des Städtischen Klinikums Braunschweig (SKBS) konnte die Marabu EDV-Beratung und -Service GmbH mit ihrem PEGASOS ECM-System...

Praxisausweis (SMC-B) von medisign erhält TI-Zulas…

Der Signaturkarten-Anbieter medisign hat die Zulassung der gematik und Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) für seinen elektronischen Praxisausweis erhalten. Somit kö...

(HEALTH IT) SPACE